Katholische Kindheit – und was dann?

Mo., 21.09.2009
Forum
Friedrich Ani. Bruno Jonas. Christian Stückl

Programm
Montag, 21. September 2009
19:00 Uhr KATHOLISCHE KINDHEIT - UND WAS DANN?
Dr. Florian Schuller, Akademiedirektor
im Gespräch mit
Friedrich Ani,
Krimi-Autor, München
Bruno Jonas,
Kabarettist, München
Christian Stückl,
Intendant des Münchner Volkstheaters
20:00 Uhr Pause mit Gelegenheit zum Imbiss
20:30 Uhr Anfragen aus dem Publikum
21:15 Uhr Ende des Forums
Organisation Michael Zachmeier
Zum Thema

In ihrem Metier zählen sie zu den Besten im Lande: der Krimi-Autor Friedrich Ani, der Kabarettist Bruno Jonas und der Regisseur Christian Stückl.

Beim angekündigten Gesprächsabend soll im Vordergrund stehen, was auf den ersten Blick vielleicht überrascht, bei genauerer Betrachtung aber nicht weiter wundert: ihre bayerisch-katholische Prägung. Trotz unterschiedlichster Biographien, trotz Konflikten mit der Kirche und deren Amtsträgern, trotz lebensgeschichtlicher Brüche finden sich in ihrer Arbeit immer noch oder auch wieder katholische Bilder, Figuren, Themen: Seien das nun z.B. bei Friedrich Ani sein Kommissar Polonius Fischer, ein ehemaliger Mönch, oder der bibelkundige Bruder Barnabas des Bruno Jonas oder – selbstverständlich – die Inszenierungen der Oberammergauer Passionsspiele durch Christian Stückl, den „Mann fürs Katholische“, wie ihn die Kollegen der Theaterzunft nennen.

Was war das: eine katholische Kindheit in Bayern? Der negativen Konnotationen sind viele: enges Milieu, Sozialkontrolle, übermächtige Pfarrer, ekklesiogene Neurosen. Doch so einfach scheint es nicht zu sein. Es gab riesige Chancen einer geistigen Verankerung in Tiefen, die kein Zweifel und keine Lebenskrise zerstören konnten, einen Schatz an Deutungsmustern, vielleicht sogar die Anstiftung jener Sehnsucht, die den Traum vom großen Ziel wachhält.

Wahrscheinlich ist sie heute Vergangenheit, solche bayerische katholische Kindheit. Und doch dürfte die Erinnerung an sie einiges beitragen, wenn wir versuchen, unsere Gegenwart zu deuten und die Zukunft zu erahnen.

Dr. Florian Schuller, Akademiedirektor

Sonstige Informationen

Anmeldung

Anmeldung bitte bis spätestens Dienstag, 15. September 2009.

Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als angenommen,
wenn unsererseits keine Absage erteilt wird.

Kinderbetreuung

Für Eltern bietet die Akademie während der Veranstaltung kostenlos eine qualifizierte Betreuung ihrer Kinder (bis 12 Jahre) an. Wenn Sie dies wahrnehmen wollen, bitte unbedingt bei der Anmeldung im Feld "Bemerkung" Namen und Alter Ihrer Kinder angeben.

Veranstaltungsort

Kardinal Wendel Haus
Mandlstraße 23, 80802 München

Zurück