In Zukunft viel Arbeit

Mi., 26.01.2011
Abendveranstaltung der JUNGEN AKADEMIE
Mit einer neuen Arbeitskultur aus der Krise

Programm
Mittwoch, 26. Januar 2011
19.30 Uhr Begrüßung
19.45 Uhr In Zukunft viel Arbeit
Mit einer neuen Arbeitskultur aus der Krise
Erik Händeler
Zukunftsforscher und Autor
anschl. Diskussion
ca. 21.30 Uhr Talk'n'Snack
Organisation: Carolin Neuber
Zum Thema

„Von der Kultur der Zusammenarbeit hängt der Wohlstand in der Wissensgesellschaft ab.“


Längst arbeiten die Maschinen alleine vor sich hin – Arbeit findet in der gedachten Welt statt: planen, organisieren, beraten, Wissen suchen, aufbereiten, Probleme durchdenken und lösen. Der in Zukunft einzige, aber entscheidende Standortunterschied wird in der Wissensgesellschaft die Fähigkeit sein, Wissen anzuwenden.

Da der Einzelne die Wissensflut nicht mehr überblicken kann, sind wir zunehmend auf das Wissen anderer ange-wiesen. Umgang mit Wissen ist so immer auch Umgang mit anderen Menschen, die wir unterschiedlich gut kennen, unterschiedlich gerne mögen und mit denen wir unterschiedlich viele berechtigte Interessensgegensätze haben. Das Funktionieren der Zusammenarbeit oder dabei auftretende Reibungsverluste entscheiden den Wettbewerb. Das ist weniger eine Frage von Organisation und Fachwissen. Es kommt vielmehr auf das gegenseitige Verhalten im Spannungsfeld zwischen Hierarchie und Umgang auf Augenhöhe an.

Wenn man dann einen Blick auf vergangene Strukturzyklen wirft, in denen Dampfmaschine oder Auto die Wirtschaft antrieben, wird klar: Immer waren es zu bestimmten Zeiten bestimmte Erfolgsmuster, die die Produktivität und den Wohlstand garantierten. Auch diesmal, wenn der Computer unsere Arbeit nicht mehr jedes Jahr im gewohnten Maße produktiver macht, wird es wieder ein neues, klares Muster für Wohlstand geben: eine Kultur der Zusammenarbeit. Die entspricht erstaunlich stark der Ethik des Evangeliums.

(Erik Händeler)


Erik Händeler, geb. 1969, ist als Buchautor und Zukunftsforscher vor allem Spezialist für die Kondratiefftheorie der langen Strukturzyklen.
Bücher: "Die Geschichte der Zukunft – Sozialverhalten heute und der Wohlstand von morgen", "Kondratieffs Welt" und das Hörbuch "Der Wohlstand kommt in langen Wellen".

Sonstige Informationen

Anmeldung

Diese Veranstaltung richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen
und junge Berufstätige bis zum Alter von 35 Jahren.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 24. Januar 2011
über www.junge-akademie.de oder per Telefon (089/38 10 20).

Kurzentschlossene sind aber ebenso herzlich willkommen.

Teilnahmebeitrag: 5,- Euro

 

Veranstaltungsort

Kardinal Wendel Haus
Mandlstraße 23, 80802 München

U 3 / U 6: Münchner Freiheit

Veranstalter

Junge Akademie
Katholische Akademie in Bayern
facebook: Junge Akademie

Zurück