Gewalt und Islam

Fr., 30.01.2015
Abendveranstaltung

Programm

Freitag, 30. Januar 2015

Gelegenheit zu einem Imbiss
(ab einer Stunde vor Beginn)

 

19.00 Uhr

Begrüßung
Dr. Florian Schuller, Akademiedirektor

19.15 Uhr

Podiumsdiskussion

Frau Hamideh Mohagheghi,
Wiss. Mitarbeiterin für Islamische Theologie
am Zentrum für Komparative Theologie und
Kulturwissenschaften der Universität Paderborn

und

Prof. Dr. Klaus von Stosch,
Professor für Systematische Theologie am
Institut für Katholische Theologie der Universität Paderborn

 

Moderation:
Prof. Dr. Georges Tamer,
Lehrstuhl für Orientalische Philologie und
Islamwissenschaft an der Universität Erlangen

 

20.15 Uhr

Fragen aus dem Publikum

 

21.00 Uhr

Ausklang bei Brot und Wein

 

Organisation: Astrid Schilling
Zum Thema

Ob es um die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS), um „Boko Haram“ in Nigeria oder den Salafismus geht: gemeinsam ist, dass sie ihr gewalttätiges Durchsetzen der eigenen Welt und Glaubensvorstellung mit der Berufung auf den Koran begründen.

Da ist die Frage nicht abzuweisen: Hat der Islam, der von den meisten Muslimen als friedliebend bezeichnet und gelebt wird, eine unleugbare gewalttätige Seite? Anders gefragt: Ist das, was wir augenblicklich mit großem Schrecken wahrnehmen, der Ausfluss einer allen Weltanschauungen gleich welcher Richtung prinzipiell inhärenten Gefahr der Intoleranz, oder doch konstitutiv mit dieser jüngsten der drei monotheistischen Religionen verbunden? Natürlich muss dabei das historische Umfeld wie der heutige gesellschaftliche Kontext in den Blick genommen werden.

Letztlich geht es auch um das Verhältnis von Religion und Staat im Islam.


Dr. Florian Schuller, Akademiedirektor

Sonstige Informationen

Veranstaltungsort

Kardinal Wendel Haus
Mandlstraße 23, 80802 München


Anmeldung

Anmeldeschluss ist Donnerstag, 29. Januar 2015.

Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als angenommen,
wenn unsererseits keine Absage erteilt wird.

Die Eintrittskarten sind an der Abendkasse erhältlich.

 

Anmeldung nach Anmeldeschluss

Die Anmeldung Ihrer Teilnahme nehmen wir
auch nach Anmeldeschluss gerne entgegen.

Bitte beachten Sie:

Ihr Name kann nach Anmeldeschluss nicht mehr in unsere
Teilnehmerliste aufgenommen werden.

Zurück