Geld ohne Grenzen

Di., 23.06.2015
Abendveranstaltung

Gibt es einen sanften Kapitalismus?


Programm

Dienstag, 23. Juni 2015

18.00 Uhr

Einführung
Dr. Florian Schuller

18.10 Uhr

Statement I:
Krise des Finanzmarkts – Krise der Ökonomie?
Prof. Dr. Jörg Althammer,
Professor für Wirtschafts- und Unternehmensethik
an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

18.30 Uhr

Statement II:
Geld- und Finanzkrisen – wann kommt die nächste?
apl. Prof. Dr. Dr. Helge Peukert,
Professor für Finanzwissenschaft und Finanzsoziologie
an der Universität Erfurt

18.50 Uhr

Podiumsgespräch

Moderation: Dr. Florian Schuller

 

19.45 Uhr

Ausklang bei Brot und Wein
im Park von Schloss Suresnes

 

Organisation:

Dr. Bernhard Forster

Zum Thema

Sieben Jahre ist es her, dass die Pleite der New Yorker Investmentbank Lehman Brothers das globale Finanzsystem bis ins Mark erschüttert hat. Dieser weltweite Schock hatte aber in Konsequenz auch die Hoffnung auf einen gezügelten, „sanften“ Kapitalismus ausgelöst, der Gemeinwohl, Gerechtigkeit und nachhaltiges Wachstum zu Gunsten aller fördern würde.

Im Moment klingen jedoch die Schlagzeilen weniger verheißungsvoll: Investmentbanker übernehmen wieder das Sagen im Finanzsektor, Staaten schlingern am Rande des Bankrotts, der Ressourcenverbrauch steigt ungebremst. Eine neue weltweite Wirtschafts- und Finanzkrise ist für viele Beobachter ein realistisches Szenario. Hatte Papst Franziskus also Recht, als er 2013 zugespitzt formulierte: „Diese Wirtschaft tötet“?

In unserem Sommergespräch begegnen sich der Wirtschaftsethiker Prof. Dr. Jörg Althammer von der Katholischen Universität Eichstätt- Ingolstadt, u.a. Berater der Kommission für wirtschaftliche und soziale Fragen der Deutschen Bischofskonferenz, und der Finanzwissenschaftler Prof. Dr. Dr. Helge Peukert von der Universität Erfurt, Mitglied im wissenschaftlichen Beirat von attac Deutschland. Sie diskutieren über die Ursachen der aktuellen Krisenerscheinungen und gehen der Frage nach, welche Reformen es braucht, um diese Phänomene zu bewältigen. Fragen, die nach dem G7- Gipfel in Elmau und im Vorfeld der Schlussverhandlungen über das TTIP-Abkommen mit den USA von brennender Aktualität sind.


Dr. Florian Schuller, Akademiedirektor

 

Sommergespräche

Die Abendveranstaltung findet im Rahmen der „Sommergespräche“ statt,
einem gemeinsamen Projekt der Akademie für Politische Bildung Tutzing,
der Evangelischen Akademie Tutzing und der Katholischen Akademie Bayern.

 

Aufzeichnung

Die Veranstaltung wird vom Bayerischen Fernsehen
für die Reihe „Denkzeit“ auf ARD-alpha aufgezeichnet.

Der Sendetermin steht noch nicht fest.

Sonstige Informationen

Veranstaltungsort

Katholische Akademie
Kardinal Wendel Haus

Mandlstraße 23, 80802 München

U3/U6 Münchner Freiheit


Anmeldung

Anmeldeschluss ist Montag, 22. Juni 2015.

Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als angenommen,
wenn unsererseits keine Absage erteilt wird.

Die Eintrittskarten sind ab 17.00 Uhr an der Abendkasse erhältlich.

Zurück