Freiheit gibt's nicht umsonst!

Di., 09.03.2010
JUNGE AKADEMIE am Nachmittag
Joachim Gauck erzählt von Deutschland

Programm
Dienstag, 9. März 2010
14.00 Uhr Ankommen bei Kaffee und Tee
ZWISCHEN FURCHT UND NEIGUNG –
DIE DEUTSCHEN UND DIE FREIHEIT
Begegnung und Gespräch mit
Dr. h.c. Joachim Gauck
15.45 Uhr Ende der Veranstaltung
Referent Dr. h.c. Joachim Gauck
war einer der führenden Mitinitiatoren des kirchlichen und öffentlichen Widerstands gegen die SED-Diktatur. Er wirkte von 1990 bis 2000 als Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR, der sog. "Gauck-Behörde", und ist jetzt Vorsitzender des Vereins "Gegen Vergessen – Für Demokratie".
Organisation Und Moderation Carolin Neuber
Referentin Junge Akademie
Zum Thema

"Vergessen wir nie: Wir sind alle zur Freiheit geboren und nicht zur Gefangenschaft."
(Joachim Gauck)

Frei sein – das will doch jeder! Und doch scheint es auch eine gewisse Angst vor der Freiheit zu geben. Dann nämlich, wenn sie den Menschen zur eigenständigen Gestaltung herausfordert, oder wenn man merkt, dass die freiheitliche Gesellschaft eben nicht das Paradies bedeutet.

Gerade im Osten Deutschlands, so der Befund des Referenten, also dort, wo man die Freiheit vor 20 Jahren mutig errungen hat, sei die Fremdheit gegenüber der Freiheit besonders groß. Aber auch im Westen gebe es Fluchttendenzen aus der Freheit, gelte etwa der Sozialismus mittlerweile wieder als denkbare Alternative zur Demokratie. Dabei wird oft verdrängt, dass die DDR eine Diktatur war, in der fundamentale Freiheitsrechte missachtet wurden.

Joachim Gauck plädiert eindringlich dafür, dass die Menschen in unserer Gesellschaft ihre Freiheit verantwortlich wahrnehmen. Denn Demokratie und Freiheit sind aufeinander angewiesen. Beide garantieren kein Paradies, aber eine Gesellschaft, in der Menschen leben können.

Sonstige Informationen

Anmeldung

Diese Veranstaltung richtet sich an Schülerinnen und Schüler, Studierende aller Fachrichtungen und junge Berufstätige bis zum Alter von 35 Jahren.

Um die Besucherzahl abschätzen zu können, bitte ich um Anmeldung bis zum 5. März 2010 per E-Mail (junge-akademie@kath-akademie-bayern.de) oder per Telefon (089 / 38 10 20).

Bitte geben Sie dabei Namen, Alter, Telefonnummer und Studienfach/Beruf an.

Kurzentschlossene sind aber ebenso herzlich willkommen.
Eintritt: € 5,- (inkl. Kaffee/Tee)

Für Eltern bietet die Akademie während der Veranstaltung kostenlos eine qualifizierte Betreuung ihrer Kinder (bis 12 Jahre) an. Wenn Sie dies wahrnehmen wollen, bitte unbedingt bei der Anmeldung im Feld "Bemerkung" Namen und Alter Ihrer Kinder angeben.

Tagungsort

Katholische Akademie in Bayern
Kardinal Wendel Haus
Mandlstraße 23, 80802 München

U3/U6: Münchener Freiheit

Zurück