Ernst-Wolfgang Böckenförde und Robert Spaemann. Ein Gespräch

Di., 13.11.2012
Abendveranstaltung

Programm

Dienstag, 13. November 2012

Gelegenheit zu einem Imbiss
(ab einer Stunde vor Beginn)
19.00 Uhr

Begrüßung
Dr. Florian Schuller

19.15 Uhr

Ernst-Wolfgang Böckenförde und Robert Spaemann.
Ein Gespräch

20.45 Uhr Begegnung bei Brot und Wein
Moderation: Dr. Florian Schuller
Organisation: Stephan Höpfinger
Zum Thema

Intellektuelle Instanzen – allzu viele dieser Spezies gibt es hierzulande nicht. Doch mit Fug und Recht zählen zwei unbedingt dazu: der Staatsrechtler Ernst-Wolfgang Böckenförde und der Philosoph Robert Spaemann. 

Beide sind leidenschaftliche Denker und zugleich überzeugte katholische Christen; sie beziehen fundierte Positionen in philosophischen Diskursen und zu zentralen Streitfragen in Staat, Gesellschaft und Kirche. Durch ihr geistiges Profil finden sie weithin Aufmerksamkeit und Gehör.

Vor kurzem nun haben beide Gelehrte, die auf ein breit gefächertes, umfangreiches Œuvre verweisen können, autobiographische Gespräche veröffentlicht. Diese stellen bemerkenswerte existenzielle Selbstzeugnisse dar. Werden dabei doch Grunderfahrungen deutlich, die prägend waren für die Ausrichtung ihres Denkens, für die Einstellung zum Leben, den Blick auf Religion, Glauben und Kirche sowie auf das Verständnis von Staat und Politik. 

Im Eingehen auf die jeweils unterschiedlichen Erfahrungen des Anderen soll an diesem Abend ein Dialog im klassischen Sinne geführt werden. Der Austausch intellektueller wie existenzieller Reflexionen zweier so hoch angesehener, renommierter Persönlichkeiten, die fast gleichen Jahrgangs sind, lässt eine intensive und aufregende Gesprächsrunde erwarten.

Dr. Florian Schuller, Akademiedirektor

 

 

Prof. Dr. Dr. Ernst-Wolfgang Böckenförde,

geboren 1930 in Kassel, Professor em. für Öffentliches Recht, Verfassungs- und Rechtsgeschichte sowie Rechtsphilosophie an der Universität Freiburg, Richter des Bundesverfassungsgerichts a.D.

Prof. Dr. Robert Spaemann,

geboren 1927 in Berlin, Professor em. für Philosophie an der LMU München

 

 

Die beiden autobiographischen Publikationen:

Wissenschaft, Politik, Verfassungsgericht.
Aufsätze von Ernst-Wolfgang Böckenförde,
Biographisches Interview von Dieter Gosewinkel,
Suhrkamp, Berlin 2011

Robert Spaemann, Über Gott und die Welt.
Eine Autobiographie in Gespächen,
Klett-Cotta, Stuttgart 2012

Sonstige Informationen

Veranstaltungsort

Kardinal Wendel Haus
Mandlstraße 23, 80802 München

Anmeldung

Anmeldeschluss ist Montag, 12. November 2012.

Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als angenommen,
wenn unsererseits keine Absage erteilt wird.

Die Eintrittskarten sind an der Abendkasse erhältlich.

Anmeldung nach Anmeldeschluss

Die Anmeldung Ihrer Teilnahme nehmen wir
auch nach Anmeldeschluss gerne entgegen.

Bitte beachten Sie jedoch:

Ihr Name kann nach Anmeldeschluss nicht mehr in unsere 
Teilnehmerliste aufgenommen werden.

Zurück