"einmütig im Pluralismus"

Do., 22.10.2009
Ökumenischer Preis 2009

Programm
Donnerstag, 22. Oktober 2009
18:15 Uhr IN DER PFARRKIRCHE ST. SYLVESTER,
BIEDERSTEINER STRASSE 1:
Gebet mit Gesängen aus Taizé
19:30 Uhr IM KARDINAL WENDEL HAUS:
Dr. Florian Schuller, Begrüßung
"EINMÜTIG IM PLURALISMUS"
Gespräch mit Frère Alois, Prior von Taizé
Verleihung des Ökumenischen Preises 2009
der Katholischen Akademie in Bayern
an die Communauté de Taizé
20:15 Uhr Begegnungen und Gespräche
in Haus und Park
Musikalische Begleitung:
Modern String Quartet
Organisation Dr. Pierre Scherer
Zum Thema

Mit der Verleihung ihres Ökumenischen Preises 2009 an die Communauté de Taizé, vertreten durch deren Prior Frère Alois, zeichnet die Akademie einen privilegierten Ort der Versöhnung unter gespaltenen Christen und getrennten Völkern aus.

Im burgundischen Taizé wird spirituelle Ökumene gelebt, genährt vom Wort Gottes, von Gebet und Kontemplation. Jugendliche aus aller Welt wissen sich ernst genommen bei ihrer Suche nach Sinn, religiöser Erfahrung und gesellschaftlichem Engagement. Sie begegnen glaubenden Menschen, die entschlossen und konsequent den Weg der Versöhnung gehen.

Vor genau 60 Jahren wurde die Brudergemeinschaft gegründet. Vor 500 Jahren wurde Johannes Calvin geboren, der jene christliche Tradition entscheidend prägte, der auch Frère Roger entstammte. Und im kommenden Jahr wird hier in München der Zweite Ökumenische Kirchentag stattfinden: drei von vielen weiteren Gründen, diese internationale ökumenische Bruderschaft zu ehren, die in vorbildlicher Weise ökumenische Offenheit mit dem dankbaren Stehen zur je eigenen Glaubenstradition zu verbinden weiß, "einmütig im Pluralismus" lebt und so den "Aufbruch ins Ungeahnte" wagt.

Dr. Florian Schuller, Akademiedirektor



Dem Abend der Preisverleihung war am 25./26. September bereits als erster Teil des Ökumenischen Preises 2009 eine theologische Relecture des Zweiten Vatikanischen Konzils vorausgegangen, an dessen Sessionen bekanntlich Frère Roger als einer der wichtigsten ökumenischen "Beobachter" mit großem Einfluss teilgenommen hatte.

Diese Tagung wurde, wie der Abend der Preisverleihung selbst, finanziell wesentlich getragen von der Stiftung Wilhelm und Antonie Gierlichs "zur Förderung der Ökumene im Verhältnis der katholischen Kirche zu den Kirchen der Reformation".

Sonstige Informationen

Anmeldung

Anmeldung bitte bis spätestens Montag, 19. Oktober 2009.

Die Anmeldung gilt als angenommen, wenn unsererseits
keine Absage erteilt wird.

Sollten Sie kurzfristig an der Teilnahme verhindert sein,
bitten wir um entsprechende Nachricht.

Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Kinderbetreuung

Für Eltern bietet die Akademie während der Veranstaltung kostenlos eine qualifizierte Betreuung ihrer Kinder (bis 12 Jahre) an. Wenn Sie dies wahrnehmen wollen, bitte unbedingt bei der Anmeldung im Feld "Bemerkung" Namen und Alter Ihrer Kinder angeben.

Zurück