"Warmzeit" (Knut Karger)

Di., 08.05.2012
Zwei Filmgespräche im Rahmen des DOK.fest am 4. und 8. Mai 2012
Ein Film aus der Reihe DOK.special und sein Regisseur

Programm
Dienstag, 8. Mai 2012
ab 17.15 Uhr Gelegenheit zum Imbiss
18.00 Uhr Begrüßung
18.10 Uhr

Vorführung des Dokumentarfilms

„Warmzeit“
von Knut Karger
(Deutschland 2012, 80 Min.)

19.30 Uhr Pause
20.00 Uhr Gespräch mit dem Regisseur zu Fragen aus dem Publikum
Moderation und Organisation: Michael Zachmeier
Zum Thema

Zwei Filmgespräche im Rahmen des DOK.fest

am Freitag, 4. Mai 2012: "Schnee" (August Pflugfelder)
am Dienstag, 8. Mai 2012: "Warmzeit" (Knut Karger)

 

Das Verhältnis von Mensch und Natur hat sich grundlegend gewandelt. Mussten sich traditionell die Menschen weitgehend den Bedingungen ihrer natürlichen Umwelt beugen und anpassen, zeigt sich heute, dass umgekehrt die moderne Zivilisation immer stärkeren Einfluss auf elementare Vorgänge in der Natur nimmt.

Die Ursachen für eine extensive Ausbeutung begrenzter natürlicher Ressourcen und die sich daraus ergebenden Konsequenzen sind das übergreifende Thema von zwei Dokumentarfilmen, die sich auf inhaltlich und künstlerisch sehr unterschiedliche Weise dieser Problematik nähern.

August Pflugfelder führt mit „Schnee“ die Welten alpiner Wintersportindustrie vor Augen. Seine sensiblen Beobachtungen sind mit ihren eindrucksvollen Bildern eine eher stille, aber eindringliche Anfrage an unseren wie selbstverständlich gepflegten Lebensstil.

Knut Karger befasst sich in „Warmzeit“ engagiert und provokativ mit den globalen Dimensionen des Treibhauseffekts. Zu Wort kommen Betroffene von Namibia bis Grönland, ebenso Klimaforscher und Entwickler alternativer Technologien.

Die beiden Abende im Rahmen der Reihe DOK.special laden ein zur Begegnung mit vielfältigen Ausdrucksformen des Dokumentarfilms, zum Gespräch mit zwei Regisseuren der jüngeren Generation und nicht zuletzt zur selbstkritischen Auseinandersetzung mit einer bedrängenden Schicksalsfrage der Menschheit.


Dr. Florian Schuller, Akademiedirektor

 

DOK.fest

Das 27. Internationale Dokumentarfilmfestival München
findet vom 2. bis 9. Mai 2012 statt.

Programm und alle weiteren Informationen im Internet unter
www.dokfest-muenchen.de

Sonstige Informationen

Veranstaltungsort

Kardinal Wendel Haus
Mandlstraße 23, 80802 München

 

Anmeldung

Anmeldeschluss ist Donnerstag, 3. Mai 2012.

Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als angenommen,
wenn unsererseits keine Absage erteilt wird.

Die Eintrittskarten sind an der Abendkasse erhältlich.

 

Anmeldung nach Anmeldeschluss

Die Anmeldung Ihrer Teilnahme nehmen wir
auch nach Anmeldeschluss gerne entgegen.

Bitte beachten Sie jedoch:

Ihr Name kann nach Anmeldeschluss nicht mehr in unsere
Teilnehmerliste aufgenommen werden.

Zurück