Die Türkei...

Di., 22.11.2016
Abendveranstaltung

...und die europäische Türkeipolitik in der Krise


Programm

Dienstag, 22. November 2016

Gelegenheit zu einem Imbiss
(ab einer Stunde vor Beginn)

 

19.00 Uhr

Begrüßung
Dr. Florian Schuller, Akademiedirektor

19.15 Uhr

Die Türkei...
...und die europäische Türkeipolitik in der Krise

Prof. Dr. Ernst Struck, Passau/Istanbul

Professor Struck ist Inhaber des Lehrstuhls für
Anthropogeographie an der Universität Passau.
Zugleich lehrt er an der Türkisch-Deutschen Universität
in Istanbul und ist dort verantwortlich für den
Masterstudiengang „Interkulturelles Management“.

 

20.00 Uhr Imbisspause
20.30 Uhr Diskussion
Moderation: Dr. Florian Schuller
Organisation: Stephan Höpfinger
Zum Thema

Der Syrienkrieg, die Terroranschläge in Ankara und Istanbul, die Kämpfe mit der PKK im Südosten und die Flüchtlingsfrage wurden in der Türkei überlagert durch den Putschversuch des Militärs am 15. Juli 2016. Er erschütterte das Land, seine Verbündeten und EU-Partner, die als Reaktion auf die türkische Politik verschärft auf Ausgrenzung setzten. Dabei ist „Europa“ für die Türkische Republik seit ihrer Gründung Vorbild und Ziel.

Die EU kämpft gleichzeitig um ihren Zusammenhalt, vor allem um ihre moralische und rechtliche Glaubwürdigkeit: Ihre Politik wird bestimmt durch die Finanz- und Flüchtlingsproblematik, den wachsenden Rechtspopulismus und Nationalismus sowie Exit-Bestrebungen. Die Türkei, geprägt von einem starken Nationalismus, ist damit eigentlich mitten in der europäischen Politik angekommen. Wo liegen die Ursachen für diese Lage und wohin wollen sich die Türkei und die EU entwickeln?

Der Referent hat die jüngsten Ereignisse in der Türkei miterlebt und kann über die Situation dort aus erster Hand berichten.


Ernst Struck

Sonstige Informationen

Veranstaltungsort

Katholische Akademie
Kardinal Wendel Haus
Mandlstraße 23, 80802 München

U3/U6 Münchner Freiheit

 

Anmeldung

Anmeldeschluss ist Montag, 21. November 2016.

Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als angenommen,
wenn unsererseits keine Absage erteilt wird.

Die Eintrittskarten zum Preis von € 8,– (Schüler und
Studierende bis zum vollendeten 30. Lebensjahr € 4,–)
werden an der Abendkasse verkauft.

 

Anmeldung nach Anmeldeschluss

Die Anmeldung Ihrer Teilnahme nehmen wir
auch nach Anmeldeschluss gerne entgegen.

Bitte beachten Sie:

Ihr Name kann nach Anmeldeschluss nicht mehr in unsere
Teilnehmerliste aufgenommen werden.

Zurück