"Wie erkennen wir, was recht ist?"

Fr., 28.09.2012
Forum

Papst Benedikt XVI. vor dem Deutschen Bundestag –
ein Jahr danach


Programm

Freitag, 28. September 2012

Gelegenheit zum Imbiss
(ab einer Stunde vor Beginn)

19.00 Uhr

Begrüßung
Dr. Florian Schuller

 

19.10 Uhr

„Wie erkennen wir, was recht ist?“

Podiumsdiskussion mit

Prof. Dr. Karsten Fischer,
Professor für Politikwissenschaft am Geschwister-Scholl-Institut der Ludwig-Maximilians-Universität München

Prof. Dr. Friedo Ricken SJ,
Professor für Geschichte der Philosophie und Ethik
an der Hochschule für Philosophie SJ München

Prof. Dr. Rudolf Streinz,
Professor für öffentliches Recht und Europarecht an der
Ludwig-Maximilians-Universität München

anschließend Fragen aus dem Publikum

 

21.00 Uhr

Einladung zu Essen und Trinken
anlässlich des Jubiläums unseres Hauses

 

Moderation: Dr. Florian Schuller
Organisation: Michael Zachmeier
Zum Thema

Ein doppelter Jahrtag bietet Anlass für die besondere Abendveranstaltung, zu der wir einladen:

  • Vor genau 50 Jahren, am 29. September 1962, weihte Julius Kardinal Döpfner das neue Gebäude unserer Katholischen Akademie Bayern ein. Zu Ehren ihres Gründers erhielt es den Namen „Kardinal Wendel Haus“.
  • Und vor einem Jahr hielt Papst Benedikt XVI. seine viel beachtete Rede vor dem Deutschen Bundestag über die Grundlagen des Rechtsstaates. (Übrigens: die „Freiburger Rede“ war ja schon vor einiger Zeit Thema einer Tagung, und das Thema „Entweltlichung“ wird uns zu Beginn des Advent erneut beschäftigen.)

 

Mit seiner Bundestagsrede traf Papst Benedikt XVI. den Kern einer seit geraumer Zeit geführten verfassungspolitischen Debatte. Es geht dabei um nicht weniger als die Legitimität staatlicher Herrschaft und Rechtsetzung mit Natur und Vernunft als den „wahren Rechtsquellen“.

Damit wird allerdings auch die vielzitierte „Sollbruchstelle zwischen katholischer Kirche und säkularem Staat“ freigelegt (wie Georg Essen betont). Was also ist die letzte Begründung
von Recht? Wie lassen sich Staat und Recht legitimieren?

Die Auseinandersetzung lohnt, nicht zuletzt bei uns im Kardinal Wendel Haus – jenem Ort, an dem das denkwürdige Gespräch zwischen Joseph Kardinal Ratzinger und Jürgen Habermas über genau jene „vorpolitischen moralischen Grundlagen eines freiheitlichen Staates“ im Januar 2004 geführt worden ist.


Dr. Florian Schuller, Akademiedirektor

Sonstige Informationen

Veranstaltungsort

Kardinal Wendel Haus
Mandlstraße 23, 80802 München

 

Anmeldung

Anmeldeschluss ist Donnerstag, 27. September 2012.

Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als angenommen,
wenn unsererseits keine Absage erteilt wird.

Die Eintrittskarten sind an der Abendkasse erhältlich.

 

Anmeldung nach Anmeldeschluss

Die Anmeldung Ihrer Teilnahme nehmen wir
auch nach Anmeldeschluss gerne entgegen.

Bitte beachten Sie jedoch:

Ihr Name kann nach Anmeldeschluss nicht mehr in unsere
Teilnehmerliste aufgenommen werden.

Zurück