Cybercrime

Di., 15.01.2013
Abendvortrag

Peter Dathe, Präsident beim Bayerischen Landeskriminalamt, berichtet


Programm

Dienstag, 15. Januar 2013

Gelegenheit zum Imbiss
(ab einer Stunde vor Beginn)

19.00 Uhr Begrüßung
Dr. Florian Schuller, Akademiedirektor
19.15 Uhr

Peter Dathe,
Präsident beim Bayerischen Landeskriminalamt

Cybercrime
Herausforderungen der Strafverfolgung im digitalen Zeitalter 

20.00 Uhr Pause mit Gelegenheit zu einem Imbiss
20.30 Uhr Diskussion
21.15 Uhr Ende der Veranstaltung
Moderation: Dr. Florian Schuller
Organisation: Dr. Johannes Schießl
Zum Thema

Das „World Wide Web“ hat unser Leben verändert; die damit verbundenen Möglichkeiten der Kommunikation und des Konsums sind aus unserem Alltag gar nicht mehr wegzudenken. Durch die zunehmende Nutzung „Neuer Medien“ wie zum Beispiel „Chatrooms“ und „Sozialer Netzwerke“ wird die digitalisierte Informationsgesellschaft immer schnelllebiger, mit immer kürzeren Reaktionszeiten.

Das Internet hat jedoch nicht nur einen kulturellen und wirtschaftlichen Boom ausgelöst, sondern leider auch einen kriminellen. Dabei ist nicht nur die persönliche Sicherheit bedroht; auch Wirtschaftsunternehmen und Behörden werden zunehmend Ziel von Cyberattacken. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik schätzt, dass in Deutschland täglich 60.000 neue Schadprogramme im Umlauf sind, die 21.000 Webseiten infizieren. Die Bekämpfung der Cyberkriminalität ist ein sicherheitspolitischer Schwerpunkt in Bayern. 

Darüber hinaus gibt es heute kaum einen Deliktsbereich der klassischen Kriminalität, in dem das Internet keine Rolle spielt. In Bayern wurde das sehr früh erkannt. Das Bayerische Landeskriminalamt richtete bereits im Jahr 1995 die erste Dienststelle für die Fahndung im Internet ein. Neben dem Erkennen von Straftaten im Netz, insbesondere auch Kinderpornografie, spielt immer mehr auch die Fahndung nach Personen eine wichtige Rolle.

Die Abendveranstaltung soll anhand von Fallbeispielen über aktuelle Probleme bei Mindestspeicherfristen und in „Sozialen Netzwerken“ sowie über Phänomene wie „digitale Erpressung“ und Betrug im Netz informieren. Wesentliche Bekämpfungsansätze von Bund und Ländern werden aufgezeigt. 

Peter Dathe

Sonstige Informationen

Veranstaltungsort

Kardinal Wendel Haus
Mandlstraße 23, 80802 München

 

Anmeldung

Anmeldeschluss ist Montag, 14. Januar 2013.

Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als angenommen,
wenn unsererseits keine Absage erteilt wird.

Die Eintrittskarten sind an der Abendkasse erhältlich.

 

Anmeldung nach Anmeldeschluss

Die Anmeldung Ihrer Teilnahme nehmen wir
auch nach Anmeldeschluss gerne entgegen.

Bitte beachten Sie jedoch:
Ihr Name kann nach Anmeldeschluss nicht mehr in unsere 
Teilnehmerliste aufgenommen werden.

 

Zurück