Bernd Zimmer:

"unendlicher beginn"
Zwei Männer stehen an Stehtischen, unterhalten sich und deuten auf Bilder: Ein anregendes und interessantes Gespräch führten Florian Schuller (li.) und Bernd Zimmer.
Ein anregendes und interessantes Gespräch führten Florian Schuller (li.) und Bernd Zimmer - im Hintergrund farbenprächtige Gemälde.

Unter dem Titel „unendlicher beginn“ ist ab dem 20. Januar 2017 eine Ausstellung mit Bildern von Bernd Zimmer in der Katholischen Akademie Bayern zu sehen. Startschuss war schon am Donnerstagabend, 19. Januar 2017, mit der Vernissage im Tagungshaus der Katholischen Akademie an der Mandlstraße 23 in München-Schwabing, zu der mehr als 100 Kunstfreundinnen und -freunde gekommen waren. Akademiedirektor Dr. Florian Schuller befragte in einem rund 45-minütigen Gespräch den Künstler zu seinen Werken, zu seinem Wirken als Künstler und zur Rolle der Religion und des Glaubens in der Kunst und konkret in den Bildern, die in der Ausstellung zu sehen sind.

Die Ausstellung selbst steht bis zum 10. März 2017, jeweils montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr, für das Publikum offen. Der Eintritt ist frei. Im Tagungshaus finden allerdings regelmäßig Veranstaltungen der Katholischen Akademie Bayern und auch Gastveranstaltungen statt. Deswegen sind zeitweise nicht alle Räume zugänglich, in denen die Ausstellung präsentiert wird. Bitte erkundigen Sie sich gegebenenfalls vorab unter der Telefonnummer 089/38 10 2-0, zu welchen Zeiten die Kunstwerke uneingeschränkt besichtigt werden können.

Zurück