Trauer um

Willibald Folz
Prof. Dr. Willibald Folz verstarb im Alter von 80 Jahren während eines Urlaubs in der Schweiz. Er war Vorsitzender des Vorstands des Vereins der Freunde und Gönner der Katholischen Akademie in Bayern.
Prof. Dr. Willibald Folz verstarb im Alter von 80 Jahren während eines Urlaubs in der Schweiz. Er war Vorsitzender des Vorstands des Vereins der Freunde und Gönner der Katholischen Akademie in Bayern.

Prof. Dr. Willibald Folz war eng mit der Katholischen Akademie verbunden. Der Jurist und Volkswirt war schon während seines Studiums engagiertes Mitglied der Hochschulgemeinde und vertrat sie auf Bundesebene mit hohem Einsatz. Er begann seine berufliche Laufbahn im Bayerischen Finanzministerium und in der Bayerischen Staatskanzlei. Nach leitenden Tätigkeiten in mehreren Banken hatte er seit 1997 eine Honorarprofessur an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt inne, deren Hochschulrat er angehörte ebenso dem Kuratorium der Hochschule für Philosophie. Seit 1994 war er Mitglied des Allgemeinen Rats der Akademie, seit 1999 Ordentliches Mitglied des Vereins "Freunde und Gönner", seit 2000 dessen Vorsitzender.
Er war in vielen Belangen für die Akademie und den Verein ein hilfreicher Förderer und geschätzter Berater. Seine angenehme, unaufgeregte und unkomplizierte Art machten ihn zu einem stets willkommenen Gesprächspartner mit reicher Berufserfahrung und Fachkompetenz, aber auch hohen menschlichen Qualitäten mit sportlichem Engagement und regem Interesse an den thematischen Veranstaltungen sowie Exkursionen der Akademie.

Zurück