Theresa Schopper und Manfred Weber

Katholische Politiker im Gespräch
Drei Menschen sitzen auf dem Podium im Vortragssaal: Theresa Schopper, Landesvorsitzende der Grünen, Eva Lell, Redakteurin des Bayerischen Rundfunk, die die Diskussion leitete, und Manred Weber, Vorsitzender CSU-Zukunftskommission (v.l.n.r.)
Unter der Leitung von Eva Lell (Mi.) diskutierten Theresa Schopper und Manfred Weber.

Theresa Schopper, Bayerische Landesvorsitzende der Grünen, und Manfred Weber, Vorsitzender der CSU-Zukunftskommission, sind zwei bayerische Politiker, die eines gemeinsam haben. Sie sind katholisch. Die beiden trafen sich am 31. Januar 2011 in der Akademie, tauschten ihre Ansichten darüber aus, was für sie Glaube bedeutet. und wie sich ihr Glaube auf ihre politischen Handlungen auswirkt. Theresa Schopper sagte, dass für sie der Glaube ein Anker sei, der auch jenseits des Alltags für sie eine große Bedeutung habe. Und Manfred Weber bekannte, dass es "phantastisch ist, an einen Gott zu glauben." Das entlaste bei vielen schwierigen Entscheidungen.

Mit dem Gespräch der beiden Politiker startete die Akademie eine kleine Reihe mit dem Titel "katholisch.politisch.engagiert." 

Zurück