Sturm beschädigt Maibaum

Feuerwehr im Einsatz
Feuerwehrleute hoch oben in Aktion beim Maibaum: Die Münchner Feuerwehr muss den Maibaum der Akademie teilweise abschneiden weil er vom Sturm beschädigt wurde.
Die Münchner Feuerwehr musste den Maibaum der Akademie teilweise abschneiden, weil er vom Sturm beschädigt wurde.

Sturmtief „Niklas“ hat auch die Katholische Akademie Bayern in München-Schwabing in Mitleidenschaft gezogen. Während im Tagungsgebäude – traditionellerweise in der Karwoche – die Biblischen Tage stattfanden, beschädigte der starke Wind den 22 Meter hohen Akademie-Maibaum an der Gunezrainerstraße in Schwabing so stark, dass er von der Feuerwehr teilweise abgesägt werden musste. Es hatte sich ein Riss von unten bis weit nach oben gebildet, der im Verlauf des Nachmittags schließlich so groß wurde, dass der 2012 aufgestellte Maibaum zu brechen drohte. Am frühen Abend schnitten Feuerwehrleute deshalb die obere Hälfte des Baumes ab.

Der Maibaum der Katholischen Akademie ist ein Wahrzeichen Schwabings. Er zeigt die Wappen aller katholischen bayerischen Bischöfe, die Wappen der Bischofsstädte und u.a. weitere Metalltafeln, die das ehemalige Dorf Schwabing repräsentieren.

Zurück