Sommernacht der Künste

Polyphon
Blick auf die Bühne im Saal der Akademie, auf der ein Flügel mit Pianisten steht und acht Sängerinnen und Sänger: Die Studierenden der Musical-Klasse mit Tom Bitterlich, musikalischer Leiter des Studiengangs.
Die Studierenden der Musical-Klasse mit Tom Bitterlich am Klavier, dem musikalischen Leiter des Studiengangs an der Theaterakademie.

„Polyphon“ – das war das Motto der diesjährigen „Sommernacht der Künste“ der Katholischen Akademie Bayern am 27. Juni, bei der der Katalog zur gleichnamigen Ausstellung der Klasse von Prof. Jorinde Voigt von der Akademie der Bildenden Künste in München präsentiert wurde. Im Mittelpunkt des Abends: das Gespräch von Akademiedirektor Dr. Florian Schuller mit fünf Studierenden der Klasse von Prof. Voigt über ihre Werke, aber auch ganz allgemein über die Sicht von jungen Menschen auf Kunst als Ausdruck des Menschseins und als Weg, das eigene Dasein zu deuten. „Ich war beeindruckt, mit welch tiefem philosophischen Anspruch die Studierenden von Jorinde Voigt ihre Arbeit sehen“, so Florian Schuller in seinem Statement, bevor er den Studierenden und ihrer akademischen Lehrerin die ersten frisch gedruckten Kataloge überreichte.
Beifallsstürme ernteten bei der Sommernacht auch die acht Studierenden der Musicalklasse der Theaterakademie August Everding. Sie präsentierten unter der Leitung von Tom Bitterlich am Klavier in zwei Blöcken Ausschnitte aus ihrem aktuellen Programm – eine mitreißende Mischung aus bekannten Evergreens und frechen Werken abseits des Mainstreams wie dem Musical „I love you, you’re perfect, now change!“. Es wurde von Tom Bitterlich, musikalischer Leiter des Studiengangs Musical, mit viel Witz moderiert.
Im Anschluss an das offizielle Programm trafen sich die Teilnehmer noch zum geselligen Austausch im sommerlichen Park, wo sich intensive Gespräche mit den jungen Künstlerinnen und Künstlern beider Sparten ergaben. Unter den über 80 Gästen waren neben dem Präsidenten der Theaterakademie, Prof. Hans-Jürgen Drescher, auch die Bildhauerin und Malerin Antje Tesche-Mentzen sowie der Münchner Komponist Wilfried Hiller. Er arbeitet schon jetzt am Konzept der „Sommernacht der Künste“ 2017, bei der die Kunstwerke auf dem Gelände der Katholischen Akademie Bayern im Mittelpunkt stehen werden. Der Anlass: das 60. Gründungsjubiläum der Akademie im kommenden Jahr.
Info: Der Katalog der Ausstellung „Polyphon“ kann für 5 Euro an der Rezeption der Katholischen Akademie Bayern erworben werden.

Zurück