"Solarfutterstelle"

Elektrisches Schaf ökologisch gefüttert
Dr. Florian Schuller und Manuel Herzog, der in der Akademie sein Freiwilliges Ökologisches Jahr ableistet, knien neben dem Solarmodul und dem elektrischen Schaf. Dr. Schuller setzt das Schaf mit einem Knopfdruck in Bewegung.
Die "Futterstelle" ist bereit. Akademiedirektor Dr. Florian Schuller und Manuel Herzog, der FÖJler der Akademie, schicken das ökolgisch gefütterte Schaf an die Arbeit.

Die Katholische Akademie hat wieder einen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit getan. Das "elektrische Schaf", der automatische Rasenmäher, der das Grün im Park der Akademie pflegt, wird ab sofort durch eine Solaranlage mit Strom versorgt. Akademiedirektor Dr. Florian Schuller setzte diese "Solarfutterstelle" jetzt in Betrieb und schickte das ökologisch gefütterte elektrische Schaf gleich wieder an die Arbeit.

Zurück