Raimer Jochims

Ausstellung in der Akademie
Drei Menschen stehen vor einem farbigen Kunstwerk, einem querliegenden Kreuz: Raimer Jochims (Mi.) mit Kunstprofessor Jerry Zeniuk und dessen Frau Ingrid Floss.
Raimer Jochims (Mi.) mit Kunstprofessor Jerry Zeniuk und dessen Frau Ingrid Floss bei der Vernissage.

Papierarbeiten, Zeichnung und Werke aus der Privatsammlung von Raimer Jochims zeigt die Katholische Akademie Bayern als neue Ausstellung. Bei der Vernissage am Abend des 21. Septembers 2017 führte der Publizist und Kunsthistoriker Wilhelm Christoph Warning mit einem klugen Text in die Ausstellung ein, bei der rund 40 Werke des Künstlers zu sehen sind. Einige von ihnen stehen auch zum Verkauf.

Die Ausstellung ist bis zum17. November, jeweils montags bis freitags, von 9 bis 17 Uhr im Tagungszentrum der Akademie, Mandlstraße 23, in München zu besichtigen. Der Eintritt ist frei. Da in den Räumen immer wieder Tagungen der Katholischen Akademie und Gastveranstaltungen stattfinden, sind nicht alle Ausstellungorte, in denen die Kunstwerke präsentiert werden, immer zugänglich. Bitte erkundigen Sie sich gegebenenfalls vorab unter der Telefonnummer 089 - 38 10 2-0, zu welchen Zeiten die Kunstwerke uneingeschränkt besichtigt werden können.

Zurück