Nach den Wahlen!

Wie geht es weiter?
Vier Männer sitzen auf Sesseln und diskutieren: Studienleiter Stephan Höpfinger moderierte das Gespräch zwischen Andrew B. Denison, Henri Ménudier und Josef Janning (v.l.n.r.).
Studienleiter Stephan Höpfinger moderierte das Gespräch zwischen Andrew B. Denison, Henri Ménudier und Josef Janning (v.l.n.r.).

Nur drei Tage nach der - von vielen als historisch bezeichneten - Bundestagswahl holte die Katholische Akademie Bayern am 27. September 2017 drei Experten zusammen, die über die zukünftige Verfasstheit des politischen Systems diskutierten. Da die deutsche Situation nicht isoliert betrachtet werden sollte, wurde der Ansatz von Anfang an weiter gefasst. "USA, Frankreich, Deutschland. Nach den Wahlen - wie geht es weiter?" hieß der Titel der Podiumsdiskussion. Nach kurzen Eingangsstatements diskutierten Dr. Andrew B. Denison, der Direktor von Transatlantic Networks aus Königswinter, Josef Janning vom European Council on Foreign Relations aus Berlin und Prof. Dr. Henri Ménudier, Professor für Politikwissenschaft an der Universität Paris. Die Moderation hatte Stephan Höpfinger, Studienleiter der Katholischen Akademie.

Andrew Denison zeigte sich sicher, dass die USA aus geopolitischen und wirtschaftlichen Gründen Europa nie den Rücken kehren würden - auch unter Präsident Trump nicht. Viele Überraschungen führten nach Meinung von Henri Ménudier dazu, dass Emmauel Macron und seine Bewegung "En Marche" die politische Landschaft in Frankreich total umstülpten. Jetzt müsste der junge Präsident unpopuläre Entscheidungen treffen und man werde sehen, ob er sich durchsetzen kann. Für Deutschland kam Josef Janning zum Schluss, dass die Wahl zwar - im Verhältnis zu den USA und Frankreich - noch wesentlich mehr Beständigkeit erbrachte. Aber man solle sich nicht täuschen, die Zeit der Volksparteien gehe auch bei uns zu Ende, so seine Meinung.

Die Veranstaltung wurde für die Reihe alpha-lógos - Themen der Katholischen Akademie Bayern im Bildungskanal ARD-alpha aufgezeichnet. Voraussichtliche Sendezeit ist Sonntag, 29. Oktober 2017, um 19.15 Uhr.

Zurück