Mitarbeiter im Nachteinsatz

Bombenfund in Schwabing
Gerhard Schlierf, der Chefkoch der Akademie, unterhält sich in einer Arbeitspause mit zwei Journalistinnen, die ihn über seine Erfahrungen in der - fast - durchwachten Nacht befragten.
Gerhard Schlierf, der Küchenchef der Akademie, schildert Journalistinnen seinen nächtlichen Einsatz.

Der Fund einer Fliegerbombe an der Münchner Freiheit in der Nähe der Akademie bescherte einigen unserer Mitarbeiter eine schlaflose Nacht. Denn auf Bitten der Polizei wurde die Katholische Akademie in der Nacht vom 27. auf dem 28. August zur Notunterkunft für mehr als 250 Schwabinger, die aus Ihren Wohnungen evakuiert werden mussten. Christian Sachs, der Technische Leiter, öffnete den Vortragssaal und das Atrium im Kardinal Wendel Haus sowie den Viereckhof als Schlafsäle, wo der Malteser Hilfsdienst Notbetten für die Evakuierten aufstellte. Der Küchenchef der Akademie, Gerhard Schlierf, stellte sich in der Nacht in die Küche und bereitete eine Gulaschsuppe zu, am Morgen sorgten die Servicemitarbeiter für Frühstück und anschließend noch für eine Brotzeit.

"Wir waren gerne bereit, unseren Nachbarn zu helfen. Ein großer Dank an die Mitarbeiter für deren Einsatz, Kompliment an die Helfer von den Maltesern für ihre Professionalität und Lob an die Evakuierten, die ihr Los mit großer Ruhe hinnahmen", sagte Akademiedirektor Dr. Florian Schuller.

Zurück