Militärbischof Overbeck

Akademiegespräch
Auf dem Podium im Vortragssaal der Akademie sitzen der Katholische Militärbischof Dr. Franz-Josef Overbeck (li.) und Akademiedirektor Dr. Florian Schuller. Bischof Overbeck spricht gerade.
Akademiedirektor Dr. Florian Schuller (re.) moderierte die Fragerunde nach dem Vortrag von Militärbischof Dr. Franz-Josef Overbeck.

Dr. Franz-Josef Overbeck, Bischof von Essen und Katholischer Militärbischof für die Deutsche Bundeswehr, sprach am 6. November in der Katholischen Akademie vor rund 300 Offizieren. Die Soldaten bis zum Rang eines Generalmajors waren, eingeladen von der Katholischen Militärseelsorge, zum 89. Akademiegespräch mit Offizieren aus Bundeswehrstandorten in Süddeutschland in die Akademie gekommen. Bischof Overbeck widmete sich in seinem Referat der "Responsibility to protect" und führte aus, dass die Letztbegründung dieses erst vor wenigen Jahren durch die UN formulierten Völkerrechts nur in einer supranationalen Autorität, einer Art Weltregierung liegen könne. Diese würde die nationalen Egoismen überwinden.

Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Ausgabe zur debatte 7/2012.

Zurück