Manfred Weber

Die EU am Scheideweg
Zwei Männer sitzen auf roten Sesseln im Vortragssaal und diskutieren: Manfred Weber (re.) stellte sich nach dem Vortrag noch rund 45 Minuten den Fragen des Publikums - Akademiedirektor Dr. Florian Schuller moderierte die Diskussion.
Manfred Weber (re.) stellte sich nach dem Vortrag noch rund 45 Minuten den Fragen des Publikums - Akademiedirektor Dr. Florian Schuller moderierte die Diskussion.

Rund 300 Gäste waren am Abend des 1. September 2016 in die Katholischen Akademie Bayern gekommen, um einem Insider und Entscheidungsträger auf europäischer Ebene zuzuhören. Mit Manfred Weber (CSU), dem Vorsitzenden der Fraktion der Europäischen Volkspartei (EVP) im EU-Parlament, war einer der einflussreichsten und profiliertesten Europapolitiker in der Akademie  zu Gast. Der Abgeordnete aus Niederbayern, seit 2004 im Straßburger Parlament, sprach zum Thema „Die EU am Scheideweg?!“ Manfred Weber hielt ein engagiertes, leidenschaftliches Plädoyer für Europa, ging dabei aber auch auf alle Problemfelder der EU ein. Und er stellte u.a. bedauernd fest, dass Europa keine Vision mehr für eine bessere Zukunft sei, sondern harter politischer Alltag, der oft auch unangenehme und harte Entscheidungen nötig mache. In der anschließenden qualifizierten Diskussion, die von durchaus kritischen Fragen bestimmt wurde, verwahrte sich Manfred Weber unter anderem deutlich und kenntnisreich gegen den Vorwurf, die EU-Institutionen, besonders das Parlament, seien demokratisch nicht legitimiert.

Unter den zahlreichen prominetnen Gästen waren u.a. Kardinal Reinhard Marx, der als Vorsitzender der Europäischen Bischofskonferenz (COMECE) begleitet wurde von seinem Stellvertreter, Bischof Ceslaw Kozon aus Kopenhagen, und dem neu ernannten Generalsekretär der COMECE, Br. Olivier Poquillon OP.

Das Referat des Fraktionsvorsitzenden wird in der kommenden Ausgabe unserer Zeitschrift "zur debatte". dokumentiert.

Nachhören können Sie es an diesem Sonntag, 4. September 2016, zwischen 20 und 22 Uhr im Münchner Kirchenradio. Im Großraum München zu empfangen auf DAB+. Im Internet findet es sich unter www.muenchner-kirchenradio.de.

 

Zurück