Live-Hacking

So unsicher sind digitale Daten
Zwei junge Männer lachen in die Kamera: Pascal Morsch (li.) und Markus Ohnmacht von der Firma "secunet" vor der Veranstaltung.
Pascal Morsch (li.) und Markus Ohnmacht von der Firma "secunet" vor der Veranstaltung.

Rund 100 Interessierte waren am Abend des 30. Juni 2015 in die Katholische Akademie gekommen, um sich bei der Veranstaltung "Live-Hacking. Eine Vorführung zur (Un-) Sicherheit digitaler Daten" in Echtzeit davon zu überzeugen, wie leicht wichtige und sogar geheime Informationen, die auf Computern oder in Datenbanken gespeichert sind, in falsche Hände geraten können. Die Internetexperten Pascal Morsch und Markus Ohnmacht von der Firma "secunet" - u.a. Berater der Bundesregierung in Fragen der Sicherheit im Internet - legten in rund anderthalb Stunden an Hand aktueller Ereignisse erst einmal klar, wie gefährdet diese Daten sind. Besonders spannend war dann die Probe aufs Exempel, als Pascal Morsch und Markus Ohnmacht von Besuchern ersonnene Passwörter in kürzester Zeit knackten. Tipps, wie man seine Daten besser sichern kann, bildeten dann den Abschluss der Veranstaltung, zu der auch ein Team des Bayerischen Fernsehens gekommen war. Der Beitrag ist in der Rundschau zu sehen. 

Zurück