Katholische Erwachsenenbildung

Mitgliederversammlung
Drei Musiker mit spielen auf ihren Instrumenten, Flügel, arabische Laute und Kontrabass: Es spielten Felix Schneider, Aktham Abou Fakher und Jonas Hermes (v.l.n.r.).
Flügel, Laute und Kontrabass: Es spielten Felix Schneider, Aktham Abou Fakher und Jons Hermes (v.l.n.r.).

Flüchtlinge in Deutschland – das war der inhaltliche Schwerpunkt der Mitgliederversammlung der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) Bayern am 6. und 7. Mai 2016. Der Fokus lag insbesondere auf den Anforderungen, die sich aktuell für die katholische Erwachsenenbildung ergeben. Dass sich für die KEB Bayern ein breites Aufgabenspektrum auftut, unterstrich auch Ministerialdirektor Herbert Püls vom Bayerischen Bildungsministerium in seinem Grußwort.
Mittelpunkt des Nachmittags war eine Podiumsdiskussion, bei der die Gesprächspartner das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet, neben Herbert Püls in seiner Funktion als Vorgesetzter der Stabstelle Flüchtlingsintegration im Bildungsbereich, Christine Höppner, Geschäftsführerin des Brucker Forums, einer KEB-Mitgliedseinrichtung aus Fürstenfeldbruck, die sich intensiv um Flüchtlingsarbeit kümmert, Dr. Barbara Schellhammer, Dozentin für Erwachsenenbildung an der Hochschule für Philosophie München, und Christian Domes, der sich in der Gemeinde Salzweg bei Passau ehrenamtlich intensiv in der Flüchtlingsarbeit engagiert. Die Moderation übernahm der Vorsitzende der KEB Bayern, Dr. Florian Schuller.
Bei den anschließenden „Infotankstellen“ wurden Erfahrungen und Ideen ausgetauscht.
Musikalisch begleitet wurde die Mitgliederversammlung von einem Trio, das aus der Würzburger Flüchtlingsinitiative „Willkommen mit Musik“ hervorgegangenen ist. Es spielten Felix Schneider auf dem Flügel, Aktham Abou Fakher auf der arabischen Laute und Jonas Hermes am Kontrabass.

Zurück