Kardinal Wetter Preis 2015

Feier an der Universität Augsburg
Kardinal Friedrich Wetter, Dr. Florian Schuller, Uni-Präsidentin Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel, Martin Willebrand, Preisträgerin Dr. Eva Willebrand, Doktorvater Prof. Dr. Georg Langenhorst und Dekan Prof. Dr. Peter Maria Hofmann (v.l.n.r.).
Kardinal Friedrich Wetter, Dr. Florian Schuller, Uni-Präsidentin Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel, Martin Willebrand, Preisträgerin Dr. Eva Willebrand, Doktorvater Prof. Dr. Georg Langenhorst und Dekan Prof. Dr. Peter Maria Hofmann (v.l.n.r.).

Die Katholische Akademie Bayern verlieh im Einvernehmen mit der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Augsburg den Kardinal Wetter Preis 2015 an die Augsburger Theologin Dr. Eva Willebrand. Der mit 1500 Euro dotierte Preis wurde im Rahmen einer öffentlichen Akademischen Feier in Anwesenheit von Friedrich Kardinal Wetter am Mittwoch, 25. November 2015, an der Universität Augsburg überreicht.

Eva Willebrand (30) erhielt den Preis für ihre Promotion im Fach Religionspädagogik mit dem Titel „Zwischen indirekter Verkündigung, Erfahrungsspiegelung und Eröffnung religiöser Tiefendimensionen: Der Umgang mit literarischen Texten in Schulbüchern für den Religionsunterricht“ an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Augsburg.
Den Festakt in der Juristischen Fakultät der Augsburger Universität, an dem rund 80 Gäste teilnahmen, eröffneten Uni-Präsidentin Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel und Akademiedirektor Dr. Florian Schuller mit ihrer jeweiligen Begrüßung. Kurze Grußworte des Augsburger Bischofs Dr. Konrad Zdarsa (verlesen von Prof. Dr. Gerda Riedl), Prof. Dr. Peter Maria Hofmann, dem Dekan der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Augsburg und Stadtrat Hermann Köhler im Namen von Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl führten zur Laudatio auf die Preisträgerin hin. Diese hielt der Doktorvater der Preisträgerin, Prof. Dr. Georg Langenhorst, der Lehrstuhlinhaber für Didaktik des katholischen Religionsunterrichts und Religionspädagogik an der Universität Augsburg ist.
Nach der feierlichen Verleihung des Kardinal Wetter Preises stellte Dr. Eva Willebrand, die derzeit als Gymnasiallehrerin im westfälischen Greven arbeitet, einen Aspekt ihrer wissenschaftlichen Arbeit vor. „Literarische Texte im Religionsbuch. Geschichtliche Wegmarken und aktuelle Tendenzen“ war ihr Referat überschrieben.
Vier Musikstücke für drei Klarinetten, gespielt von Veronika Haible, Monika Kastl und Thomas Deisenhofer, umrahmten den Abend, der mit einem Stehempfang im Foyer der Juristischen Fakultät ausklang.
Eine ausführlichere Dokumentation der Preisverleihung lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben unserer Zeitschrift "zur debatte".

Zurück