100. Geburtstag von Kardinal Döpfner

Tagung in Bad Kissingen
Die Wandelhalle in Bad Kissingen. Akademiedirektor Dr. Florian Schuller (li.) begrüßt Bischof Dr. Friedhelm Hofmann von Würzburg (re.) zum Festakt. In der Mitte steht Dr. Paul Beinhofer, der Regierungspräsident von Unterfranken.
Die Wandelhalle in Bad Kissingen. Akademiedirektor Dr. Florian Schuller (li.)begrüßt Bischof Dr. Friedhelm Hofmann von Würzburg (re.) zum Festakt. In der Mitte steht Dr. Paul Beinhofer, der Regierungspräsident von Unterfranken.

Die Katholische Akademie Bayern gedachte anlässlich des 100. Geburtstags von Kardinal Julius Döpfner ihres großen Protektors und einem der bedeutensten Bischöfe des 20. Jahrhunderts. Dies geschah am 28. und 29. Juni 2013 bei einem Festakt und einer Tagung in Bad Kissingen, der Geburtsstadt von Julius Döpfner in Zusammenarbeit mit dem Bistum Würzburg, der Katholischen Akademie Domschule sowie der Stadt und dem Kulturverein Bad Kissingen. Mehr als 700 Gäste versammelten sich am Vormittag des 28. Juni zum Festakt in der Wandelhalle in Bad Kissingen, an der anschließende Tagung nahmen rund 150 Personen teil. Neben wissenschaftlichen Vorträgen zum Wirken Döpfners an seinen Wirkstätten Würzburg, Berlin und München - unter anderem stand ein Referat von Kardinal Karl Lehmann auf dem Programm - und einer am Samstagabend von Bischof Dr. Friedhelm Hofmann von Würzburg zelebrierten Eucharistiefeier bot sich auch die Gelegenheit, zu vielen persönlichen Gesprächen. So trafen sich in Bad Kissingen eine Reihe von Verwandten und auch einige Weggefährten des 1976 verstorbenen Kardinals.

Zurück