Handelt Gott?

Und wenn ja, wie?
Vier Menschen sitzen auf roten Sesseln: Jürgen Bründl, Florian Schuller, Evelyn Finger und Thomas Söding (v.l.n.r.) suchen Antworten auf die schwierige Frage nach dem Handeln Gottes.
Jürgen Bründl, Florian Schuller, Evelyn Finger und Thomas Söding (v.l.n.r.) suchen Antworten auf die schwierige Frage nach dem Handeln Gottes.

Mit der Veranstaltung „(Wie) handelt Gott?“ am 3. Dezember 2016 versuchte die Katholische Akademie Bayern den beiden im Titel verwobenen Fragen näherzukommen und Nachdenklichkeit zu erzielen. Denn zum christlichen Glauben gehört ja die feste Überzeugung, dass Gott nicht nur am Anfang der Welt als Schöpfer tätig war, sondern auch in der Welt handelt. Jedes Gebet, jeder Gottesdienst ist durchdrungen von der Annahme, dass sich Gott den Menschen zuwendet. Dabei scheint die Erfahrung jedoch allzu oft eine gegensätzliche zu sein - wir erleiden die Abwesenheit, das Schweigen Gottes.

Als Referenten und Diskutanten waren an diesem Samstagvormittag eingeladen Prof. Dr. Thomas Söding, Professor für neutestamentliche Exegese und Theologie an der Ruhr-Universität Bochum, Prof. Dr. Jürgen Bründl, Professor für Fundamentaltheologie und Dogmatik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, und Evelyn Finger, Redakteurin im Ressort Glauben und Zweifeln der Wochenzeitung „Die Zeit“. Die Diskussion nach den drei Referaten bzw. Statements moderierte Akademiedirektor Dr. Florian Schuller.

Zurück