Glaube und Bildung

Kardinal Marx im Gespräch
Vier Männer auf dem Podium im Saal in roten Sesseln: Professor Wolfgang M. Heckl, Kardinal Reinhard Marx, Akademiedirektor Dr. Florian Schuller und Professor Klaus Zierer (v.l.n.r.).
Professor Wolfgang M. Heckl, Kardinal Reinhard Marx, Akademiedirektor Dr. Florian Schuller und Professor Klaus Zierer (v.l.n.r.) diskutierten über Glaube und Bildung.

In einem interdisziplinären Gespräch zwischen Erziehungswissenschaft, Naturwissenschaft und Theologie ging die Katholische Akademie Bayern am 15. Janaur 2014 dem Begriff „Bildung“ nach. "Glaube und Bildung" war der Titel der Auftaktveranstaltung der Akademie im neuen Jahr. Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von München und Freising, Prof. Dr. Wolfgang M. Heckl, Generaldirektor des Deutschen Museums in München und darüber hinaus Professor für Wirtschaftskommunikation an der TU München, sowie Prof. Dr. Klaus Zierer, Professor für Erziehungswissenschaft an der Universität Oldenburg, diskutierten unter anderem über die Fragen, was Bildung eigentlich ausmacht und, ob Bildung eigentlich Glauben braucht, oder ob Glauben Bildung voraussetzt.

Die Diskussion wurde für eine Folge der Sendereihe "alpha lógos" mit Themen der Katholischen Akademie Bayern für den Bildungskanal des Bayerischen Rundfunks aufgezeichnet. Gesendet wird der Beitrag in BR alpha voraussichtlich am Sonntag, 23. März 2014, um 19.30 Uhr

Zurück