Erlösung durch Opfertod Jesu?

Ein Streitgespräch
Die beiden Diskutanten des Abends, Professor Jan-Heiner Tück (li.) und Professor Magnus Striet, sitzen vor Beginn der Veranstaltung noch zusammen im Vortragssaal der Akademie. Einander zugewandt unterhalten sie sich.
Professor Magnus Striet (hier rechts) eröffnete die Debatte. Sein Kollege Professor Jan-Heiner Tück erwiderte im Anschluss.

Wie kann der Kern christlichen Glaubens, dass nämlich der Kreuzestod Jesu Christi für uns Menschen die Erlösung gebracht hat, auch heutigen Menschen verständlich bezeugt werden? Der Freiburger Fundamentaltheologe Magnus Striet und der Wiener Dogmatiker Jan-Heiner Tück, zwei der profiliertesten deutschsprachigen Theologen, diskutierten am 8. Februar 2012 durchaus kontrovers über diese zentrale Frage. Die meisten der rund 330 Zuhörer blieben zur anschließenden Diskussion, viele beteiligten sich mit Fragen und sprachen noch lange untereinander über dieses theologisch wie existentiell berührende Thema.

Zurück