Die Akademie trauert

Gedenken an vier Tote
Eine Fotomontage zeigt vier Porträtbilder: Die Katholische Akademie Bayern trauert um Avital Ben-Chorin, Erich Jooß, Prälat Karlheinz Knebel und Abt em. Odilo Lechner (v.l.n.r.).
Die Katholische Akademie Bayern trauert um Avital Ben-Chorin, Erich Jooß, Prälat Karlheinz Knebel und Abt em. Odilo Lechner (v.l.n.r.).

Binnen weniger Tage sind vier Menschen verstorben, die zu unserer Institution und zu den Gedanken und Themen der Katholischen Akademie Bayern enge Vebindungen hatten. Wir bedauern es sehr, diese Menschen verloren zu haben.

Avital Ben-Chorin, geb. am 25. Februar 1923 in Eisenach als Erika Fackenheim, verstarb am 6. Oktober 2017 in Israel im Kreise ihrer Familie. Die Mitbegründerin des deutsch-israelischen wie christlichen-jüdischen Dialogs, der der Katholischen Akademie ebenfalls immer ein großes Anliegen war, wurde 94 Jahre alt. Ihre letzte Ruhestätte fand sie in ihrem geliebten Jerusalem neben ihrem Mann, dem Schriftsteller und Religionsphilosophen Schalom Ben-Chorin (1913-1999). Diesen hatte sie 1943 geheiratet. In besonderer Weise trug sie zum literarischen, theologischen und religionsphilosophischen Lebenswerk ihres Ehemannes bei, auch bei mehrfachen Auftritten in der Katholischen Akademie in den 70er, 80er und 90er Jahren.

Erich Jooß, der von 1984 bis 2011 das katholische Medienhaus Sankt Michaelsbund in München leitete, war ebenfalls häufiger Besucher unseres Hauses. Als Beauftragter für neue Medien der Freisinger Bischofskonferenz und im bayerischen Medienrat ergab sich vielfältiges Zusammenarbeiten mit unserem Haus. Viele Medienauftritte der Katholischen Akademie wurden und werden vom Sankt Michaelsbund geleistet. Die Münchner Kirchennachrichten verbreiten Audiobeiträge von Veranstaltungen in unserem Haus auf ihren Kanälen.

Der Augsburger Bischofsvikar Prälat Karheinz Knebel ist am 4. November 2017, am Gedenktag seines Namenspatrons Karl Borromäus, nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 66 Jahren verstorben. Im Jahr 2012 wurde er zum Bischöflichen Beauftragten für Erwachsenenbildung im Bistum Augsburg ernannt. In dieser Eigenschaft war Prälat Knebel seit diesem Jahr auch Mitglied im Bildungsausschuss der Katholischen Akademie Bayern.

Abt em. Odilo Lechner verkörperte wie kaum ein anderer die „terra benedictina“: gläubige Existenz, geistig-spirituelle Tiefe, geistliche Weite, intellektueller Scharfblick, praktischer Verstand, echte Zeitgenossenschaft, bescheidenes und menschenfreundliches Auftreten. Er war auch der Akademie sehr viele Jahr sehr eng verbunden als Referent, Gast bei zahlreichen Veranstaltungen und vor allem als Mitglied des Allgemeinen Rates 1971-2002.

Zurück