Biokunststoffe

Bringen sie die Wende ...
Porträtaufnahme am Pult: Professor Cordt Zollfrank, Experte für "Biogene Polymere" an der Technischen Universität München, der am Wissenschaftszentrum für Nachwachsende Rohstoffe in Straubing lehrt und forscht.
Professor Cordt Zollfrank, Experte für "Biogene Polymere" an der Technischen Universität München, der am Wissenschaftszentrum für Nachwachsende Rohstoffe in Straubing lehrt und forscht.

Dass naturwissenschaftliche Forschung dezidiert dem Schutz der Umwelt dienen kann, zeigte unsere letzte Veranstaltung in der Reihe "Wissenschaft für jedermann" am Mittwoch, 17. Februar 2016, die die Katholische Akademie Bayern in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Museum organisierte. Unter dem Titel "Wende im Plastikzeitalter. Warum wir Biokunststoffe brauchen!" zeigte zum einen, wie gefährlich jetzt verwendete Kunststoffe für die Umwelt sind, besonders aber, welche ernst zu nehmenden Alternativen biologisch abbaubare Kunststoffe schon heute bieten. Cordt Zollfrank, der am Wissenschaftszentrum für Nachwachsende Rohstoffe in Straubing lehrt und forscht, sprach vor rund 250 Zuhörern im vollbesetzten Ehrensaal des Deutschen Museums. Die Einführung ins Thema übernahm Prof. Dr. Markus Vogt, Professor für Sozialethik an der Universität München, der auch die Fragerunde moderierte, die sich Zollfranks Referat anschloss.

Wir dokumentieren den Vortrag in einer der nächsten Ausgaben unserer Zeitschrift "zur debatte".

Zurück