Ausstellung Klasse Wähner

Über das Unbehagen
Akademiedirektor Dr. Florian Schuller (li.) steht mit Genua Scharmberg und Professor Matthias Wähner im Vortragssaal vor dem Werk von Moritz Dornetshauser, farbigen Zeichnungen auf Alu-Dibond.
Akademiedirektor Dr. Florian Schuller (li.) mit Referentin Genua Scharmberg und Professor Matthias Wähner.

Mehr als 200 Kunstinteressierte waren am Abend des 26. Aprils 2012 in die Akademie gekommen, um bei der Vernissage der Ausstellung „Über das Unbehagen“ dabei zu sein. Zehn Schülerinnen und Schüler von Matthias Wähner, Professor an der Akademie der Bildenden Künste in München, stellen ab sofort ihre Werke in den Räumen des Kardinal Wendel Hauses an der Mandlstraße 23 in München-Schwabing aus. Genua Scharmberg, Assistentin von Professor Wähner, stellte bei der Vernissage die Idee hinter dem Ausstellungsprojekt vor, das die Studierenden in mehr als sechs Monaten erarbeitet haben, und sie fand auch erklärende Worte zu den einzelnen Werken.

Bei anregenden Gesprächen, Wein und Brot blieben die Gäste noch lange in den Ausstellungsräumen und genossen auch den frühsommerlichen Abend im Park der Akademie.
Die Ausstellung, die bis zum 6. Juli dieses Jahres zu sehen ist, kann montags bis freitags, jeweils von 9 bis 17 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt ist frei. Der Katalog kostet 5 Euro.
„zur debatte“ wird in der kommenden Ausgabe das einführende Referat von Genua Scharmberg dokumentieren und Bilder vom Abend der Vernissage zeigen.

In unserer Mediathek finden Sie ein kurzes Video über die Veranstaltung.

Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Ausgabe zur debatte 3/2012.

Zurück