Religion im "Tatort"

Erste Veranstaltung 2013
Prof. Dr. Claudia Stockinger steht am Rednerpult im Konferenzraum der Akademie und erläutert mit Hilfe ihrer Power Point Präsentation im Hintergrund, wie Religion in den "Tatort-Krimis" vorkommt.
Claudia Stockinger, Professorin für Philologie und Neuere Deutsche Literatur aus Göttingen zeigte die Bedeutung von Religiösem in Krimis der Kultserie.

Zur Bedeutung von Religiösem in den Krimis der Kultserie "Tatort" referierte die Göttinger Literaturwissenschaftlerin Prof. Dr. Claudia Stockinger am 10. Januar 2013 in der Katholischen Akademie Bayern. Insgesamt ist in mehr als der Hälfte der von Claudia Stockinger untersuchten 411 Tatort-Folgen Religion - zumindest als Nebenaspekt präsent, so ein Ergebnis ihrer wissenschaftlichen Arbeit. Mit der Abendveranstaltung "Tatort am Sonntag. Religion in der ARD-Kultserie", die Krimifreunde und religiös interessierte Menschen zusammenbrachte, begann die Akademie die Reihe ihrer Veranstaltungen im Jahr 2013.

Das Referat von Claudia Stockinger können Sie in einer der kommenden Ausgaben unserer Zeitschrift "zur debatte" nachlesen.

Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Ausgabe zur debatte 2/2013.

Zurück