Für das Leben der Welt

Eucharistischer Weltkongress vor 50 Jahren
Erzbischof Piero Marini und Akademiedirektor Dr. Florian Schuller sitzen auf dem Podium im Vortragssaal der Akademie und unterhalten sich.
Erzbischof Piero Marini (li.) und Akademiedirektor Dr. Florian Schuller beim Podiumsgespräch.

Erinnerung an und Reflexion über den Eucharistischen Weltkongress in München vor 50 Jahren standen im Mittelpunkt einer Veranstaltung der Akademie in Zusammenarbeit mit der Erzdiözese München. "Für das Leben der Welt 1960/2010. Der Eucharistische Weltkongress in München vor 50 Jahren" lautete der Titel.

Erzbischof Piero Marini, Präsident des Päpstlichen Komitees für die Internationalen Eucharistischen Weltkongresse, war aus Rom gekommen und sprach über Zukunft und globale Dimension der Weltkongresse. Die Veranstaltung ist Teil einer Serie von Veranstaltungen in München, mit denen an den wegweisenden Kongress erinnert wird, der vor einem halben Jahrhundert zu einem "Markstein der liturgischen und theologischen Entwicklung" geworden war, wie der damalige Theologieprofessor Joseph Ratzinger schrieb.

Zurück