Synthetische Biologie

Chancen und Risiken
Professor Jörg Hacker und Akademiedirektor Florian Schuller sitzen auf dem Podium im Vortragssaal der Katholischen Akademie und diskutieren mit dem Publikum.
Akademiedirektor Dr. Florian Schuller (re.) moderierte das Podiumsgespräch mit Leopoldina-Präsident Professor Jörg Hacker.
Mit einer deutlichen Warnung davor, Wissenschaft ohne ethische Grenzen zu betreiben meldete sich Professor Jörg Hacker, Präsident der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina, zu Wort. Bei seinem Vortrag am 9. November 2011 in der Akademie zum Thema Synthetische Biologie stellte der vielfach ausgezeichnete Forscher auf dem Gebiet der Genetik und Mikrobiologie die Chancen dieses neuen Fachgebiets vor allem in der medizinischen Forschung vor, warnte aber gleichzeitig vor den Risiken. Und unter anderem stellte Professor Hacker auch klar: Man sei noch sehr weit davon entfernt, Leben schaffen zu können.

Zurück