Kardinal Kasper zu Besuch

Ökumene im Mittelpunkt
Zwei Männer sitzen in der Bibliothek der Akademie an einem großen Holztisch. Kardinal Walter Kasper (li.) und Dr. Florian Schuller, Direktor der Katholischen Akademie Bayern.
Beim Pressegespräch: Kardinal Walter Kasper (li.) und Akademiedirektor Dr. Florian Schuller.

In einem ausführlichen Pressegespräch am 13. Februar 2014 legte Kardinal Walter Kasper, der langjährige "Ökumeneminister" des Vatikan, seine Wünsche und Erwartungen an die Zukunft der Ökumene dar. Kasper stellte das nicht nur vom Papst gelobte Buch „Barmherzigkeit“ vor und besonders auch in offizieller Erstpräsentation seine neu herausgekommenen „Schriften zur Ökumene“ in der Reihe seiner „Gesammelten Werke“, die auf die drängenden ökumenischen Probleme intensiv eingehen. Im Anschluss an dieses Statement stand der Kardinal  für Nachfragen zur Verfügung und nahm auch zu anderen aktuellen kirchenpolitischen Fragen Stellung.

Am Freitagabend, 14. Februar 2014, hielt der Kardinal dann vor mehr als 500 Besuchern in der Katholischen Akademie Bayern einen Vortrag, in dem er auf die kirchlichen Entwicklungen im ersten Jahr des Pontifikats von Papst Franziskus eingeht.

Lesen Sie hier einen Bericht und hören ein Interview mit Kardinal Kasper im Münchner Kirchenradio.

Der gesamte Vortrag ist nachzuhören unter http://www.muenchner-kirchennachrichten.de/meldung/article/ein-jahr-pontifikat-papst-franziskus.html

Zurück